5 Bilder Zoom

Firmenauto des Jahres 2014: Ergebnisse kleine SUV

Kein Segment boomt so sehr wie das der SUV. Besonders im Trend liegen die ganz kleinen Offroad-Vertreter.

Für Dienstwagenfahrer waren SUVs lange Zeit tabu. Aufgrund der starken Nachfrage seitens der Mitarbeiter nach den hochbeinigen Vertretern lenken aber immer mehr Firmen ein und passen ihre Car Policy zugunsten der SUVs an. Wie sehr Flottenmanager an diesem stark wachsenden Segment interessiert sind, zeigte sich erneut bei Firmenauto des Jahres. Weil es immer mehr SUV-Modelle auf dem Markt gibt, gab es dieses Jahr erstmals eine dritte SUV-Klasse – die ganz Kleinen (bis 4,30 Meter) gründeten ihre eigene Klasse. Den Gesamtsieg fuhr der Opel Mokka ein, mit einem hauchdünnen Vorsprung vor dem Skoda Yeti, der sich bei den Importeuren durchsetzte.

Alle Ergebnisse zu den kleinen SUV finden Sie in der Bildergalerie.

Autor

Datum

15. April 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres