Helgoland, Aprilscherz Zoom

Firmenauto des Jahres 2017: Reif für die Insel

2016 macht Firmenauto des Jahres das vorerst letzte Mal Station in Rust. Heute verraten wir, wo Europas größter Autotest 2017 stattfindet.

Nur noch wenige Tage, dann startet Firmenauto des Jahres vom 11.-13. April 2016 im Europa-Park Rust. Doch schon jetzt konnte der ETM-Verlag die Veranstaltung für 2017 klarmachen. Im nächsten Jahr wird Europas größter Autotest auf Helgoland stattfinden. Exakt ein Jahr vorher unterzeichneten die ETM-Geschäftsleitung und der Helgoländer Bürgermeister entsprechende Vereinbarung.

Deutschlands Flottenmanager können sich auf eine Veranstaltung der Extraklasse freuen. So hat beispielsweise das Bundeswehr Fuhrparkmanagement die Kollegen der Marine überzeugen können, den brandneuen Flugzeugträger „Nürburg“ vor Helgoland als Handlingparcours  zur Verfügung zu stellen. Die „Nürburg“ wird pünktlich zum Veranstaltungsbeginn in Hamburg am 1. April fertiggestellt und dient den Testfahrern als schwimmendes Hotel. Die anreisenden Flottenmanager können direkt an der Werft in Hamburg zusteigen und dort während der kurzen Überfahrt ihre Gruppenquartiere beziehen.

Mit Schwimmauto zur Veranstaltung

Alternativ stellt der Volkswagen-Konzern für den Transfer ab Wilhelmshaven eine Flotte von Schwimm-Passat zur Verfügung. Die Entwicklung des brandneuen Passat Blue Water steht kurz vor Abschluss. Als Basis dienen die in die USA unverkäuflichen Diesel-Modelle, die nun auf Wasserstoffantrieb umgerüstet werden. „Wir haben uns für Wasserstoff als Energiequelle entschieden, weil davon in den Weltmeeren praktisch unendlich viel zur Verfügung steht. Ein Schwimmauto ist deshalb die logische Entwicklung“, sagt ein Sprecher von VW. Das Meerwasser soll vom Katalysator entsalzt werden. Allerdings hat VW noch immer Probleme mit der Steuersoftware für die Entsalzungstechnik. Statt hochwertigem Kristallsalz fällt bei dem Spaltungsprozess derzeit noch minderwertiges Rieselsalz an. Aus dem Wasser wird in einem Konverter H2 gewonnen, das in der Brennstoffzelle über eine Knallgasreaktion die Energie für den Elektromotor liefert.

AMG als Partner

Die Testfahrten selbst finden auf dem großzügigen Straßennetz von Helgoland statt. Wie bisher auch müssen die Flottenmanager Fahreigenschaften, Antrieb und Raumangebot der Testwagen beurteilen. Um die umfangreichen Robben- und Seevögelkolonien nicht zu stören, werden sämtliche Testfahrzeuge auf Elektroantrieb umgestellt. Modelle mit herkömmlichen Motoren werden hingegen ausschließlich auf dem Deck der „Nürburg“ gefahren. Dort wird auch eine von AMG gesponserte Beschleunigungsstrecke geben. Netze fangen die Autos am Ende der Piste auf und die Profis der Allianz geben anhand der Wracks Tipps fürs Schadenmanagement.

Für die feierliche Abendveranstaltung werden die Siegerfahrzeuge aller Kategorien mit Hilfe einer Stahlkonstruktion an der Langen Anna aufgehängt und von einem festlichen Feuerwerk illuminiert. Die Preisverleihung selbst findet rund um den Leuchtturm der Insel statt. Eine Flotte autonom fahrender Pkw aller Hersteller wird die Teilnehmer von der Anlegestelle der „Nürburg“ dorthin shutteln.

Teilnehmen können bevorzugt Flottenmanager, die bereits 2016 bei Firmenauto des Jahres dabei sind. Interessiert? Anmelden können Sie sich hier

Autor

Datum

1. April 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres