Yachthafenresidenz Warnemünde Firmenauto des Jahres 2017 Zoom
Foto: Yachthafenresidenz Warnemünde

Firmenauto des Jahres 2017 (29.-31. Mai): Alles kostenlos: Sichern Sie sich Ihren Platz als Testfahrer

Europas größter Autotest: Vom 29. bis 31. Mai 2017 küren 250 Flottenmanager in der Yachthafenresidenz die Firmenautos des Jahres. Mittlerweile sind 76 Modelle angemeldet.  (Den Link zur Anmeldung finden Sie am Ende des Artikels.)

Die Zahlen sprechen für sich: rund 250 Fuhrparkleiter, mehr als 140 Testwagen, davon 70 unterschiedliche Modelle aus zwölf Fahrzeugsegmenten. Das macht Firmenauto des Jahres zu Europas größtem Praxistest. Am Start sind alle wichtigen aktuellen Modelle, vom Minicar bis zum großen SUV, vom Kombi bis zur Luxuslimousine. Darunter sind Neuheiten, die es erstmals überhaupt zu fahren gibt wie der Land Rover Discovery, der Opel Insignia Grand Sport oder der überarbeitete VW Golf. Auch auf Exoten dürfen sich die Tester freuen. Erstmals nimmt Bentley an der Veranstaltung teil und schickt zwei exklusive ausgestattete Flying Spur nach Warnemünde. Auch Maserati ist mit von der Partie.

Zoom Firmenauto Test Drive Foto: Thomas Küppers

Jede Menge Elektroautos am Start

Klar, dass auch das Thema Elektroautos nicht zu kurz kommt. Schließlich gilt die Fuhrparkbranche als Vorreiter bei den alternativen Antrieben. Das zeigt sich auch bei den Anmeldungen: 28 der bislang 140 Testfahrzeuge werden, zumindest teilweise, elektrisch angetrieben. Neben Porsche Panamera 4 E-Hybrid, Toyota C-HR Hybrid, Mercedes GLE 500e und GLC 350e, VW Passat Variant GTE stellen sich acht ausschließlich batteriebetriebene Fahrzeuge den hohen Anforderungen der Fuhrparkleiter. Darunter Mercedes B 250e Electric Drive, Opel Ampera-E, Smart Fortwo sowie Forfour Electric Drive und VW e-Golf. Bei Firmenauto des Jahres schickt Tesla den Model S und auch das Model X gemeinsam an den Start. Das gibt es sonst wahrscheinlich nur bei firmeneigenen Tesla-Events.

Mit dem Toyota Mirai geht sogar ein Brennstoffzellen-Fahrzeug ins Rennen um die begehrten Firmenauto des Jahres-Awards. Wer am Ende mit einem Award nach Hause fährt, das entscheiden die Testfahrer vor Ort. Nach jeder Testfahrt füllen die Teilnehmer Fragebögen zum Testwagen aus. Somit bestimmen die Fuhrparkleiter, welche Fahrzeuge in den insgesamt zwölf Fahrzeug-Segmenten die "Firmenautos des Jahres 2017" sind.

Das erwartet die Fuhrparkleiter

Als Basislager dient die Yachthafenresidenz Hohe Düne, die mit dem Auto in rund 2,5 Stunden von Hamburg oder Berlin erreichbar ist. Wir holen Sie gerne vom Flughafen oder am Rostocker Bahnhof ab. Dann haben Sie gute Chancen im neuen Citroen Spacetourer, im Hyundai Genesis oder Santa Fe chauffiert zu werden. Zusätzlich zum gut gebuchten Testfuhrpark stellt Mercedes noch seine V-Klasse Marco Polo, Land Rover den neuen Range Rover und Peugeot seinen 3008 aus.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine kleine, aber feine Flottenmesse mit ausgesuchten Dienstleistern. Fachvorträge und Expertenrunden zu aktuellen Themen des Flottenmanagements, einen Anwalt, der bei rechtlichen Fragen im Fuhrparkbereich hilft.

Zoom FAdJ2016 Foto: Karl-Heinz Augustin

Es gibt zwei Gruppen: Montag/Dienstag (29./30. Mai) sowie Dienstag/Mittwoch (30./31. Mai), jeweils mit einem Branchentreff am Ankunftsabend, an dem Fuhrparkmanager sich untereinander und mit den Vertretern der teilnehmenden Dienstleister und Fahrzeughersteller austauschen können. Die Teilnehmer der zweiten Gruppe sind zusätzlich zur festlichen Preisverleihung am Abend des 31. Mai eingeladen, an der wir rund 250 bis 300 Gäste erwarten.

FIRMENAUTO übernimmt sämtliche Kosten (außer die An- und Abreise), auch die Übernachtungskosten in der Yachthafenresidenz sowie die Verpflegung.

Sie wollen teilnehmen und die neuesten Autos testen? Dann melden Sie sich hier an.

Autor

Datum

18. Mai 2017
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres