fadj Zoom

Firmenauto des Jahres 2017: Rekord: Bisher schon 70 Modelle angemeldet

Alfa Stelvio, 5er BMW, Smart Forfour ED, Opel Insignia Grand Sport … Zwischen dem 29. und 31. Mai 2017 wird es voll auf dem Parkplatz der Yachthafenresidenz in Warnemünde. Lesen Sie, welche Modelle die Hersteller ins Rennen um die begehrten Firmenauto des Jahres-Awards schicken. Die Anmeldung finden Sie am Ende des Artikels.

Unter den Automobilhersteller gilt die Wahl zum Firmenauto des Jahres in zwölf Segmenten als eines der wichtigsten Events im Flottenmarkt. Schließlich repräsentieren die rund 280 Flottenverantwortlichen weit mehr als 200.000 Firmenfahrzeuge. Multiplikatoren, nennt man diese Zielgruppe im Fachjargon. Entsprechend legen sich die Hersteller ins Zeug. So werden sich auch in diesem Jahr die erwarteten 150 Testwagen eng an eng auf dem Parkplatz drängen. Darunter viele neue Modelle, die es erstmals überhaupt zu fahren gibt wie Land Rover Discovery, Opel Insignia Grand Sport oder der überarbeitete VW Golf.

Jede Menge Elektroautos am Start
Testen Sie auf den Straßen entlang der Ostsee brandneue Elektroautos wie den spektakulären Tesla Model X, den Cityflitzer Smart Fortwo/Forfour Electric Drive oder den brandneuen Opel Ampera-E mit 500 Kilometern Reichweite. Wer sich vom Flughafen oder Bahnhof abholen lässt, hat gute Chancen im Citroen Spacetourer, im Hyundai Genesis oder Santa Fe chauffiert zu werden. Zusätzlich zum gut gebuchten Testfuhrpark stellt Mercedes noch seine V-Klasse Marco Polo, Land Rover den neuen Range Rover und Peugeot seinen 3008 aus.
 
Mehr Infos und die Anmeldung als Testfahrer/in finden Sie hier .

Lesen Sie, welche Modelle die bislang 24 Hersteller ins Rennen um den Award "Firmenauto des Jahres 2017" schicken:

Alfa Romeo Giulia 2.2 JTDM 16v
Alfa Romeo Stelvio 2.0

BMW 530d
BMW 225xe Active Tourer
BMW X1 xDrive 20d

Mini Countryman Cooper SD

Citroen C3
Citroen Spacetourer

Fiat Tipo 1.6 Multijet

Ford Focus
Ford Mondeo
Ford Kuga

Hyundai i10
Hyundai i20
Hyundai i30
Hyundai Tucson
Hyundai Ioniq Hybrid

Jaguar XE
Jaguar F-Pace

Jeep Grand Cherokee Summit 3,0 V6 Multijet

Land Rover Discovery

Maserati Ghilbi
Maserati Levante

Mazda 3 Skyactiv-D-105
Mazda 6 Skyactiv-D-150
Mazda CX-3 Skyavtiv-D-105
Mazda CX-5 Skyactiv D-150

Mercedes A 180 d
Mercedes C 180 d T-Modell
Mercedes E 200 d T-Modell
Mercedes GLA 180 d
Mercedes GLC 350e
Mercedes GLE 500e
Mercedes B 250e Electric Drive
Mercedes Vito Tourer 111 CDI
Mercedes V 250 d

Opel Ampera-E
Opel Crossland X
Opel Insigna Grand Sport

Peugeot 3008 GT
Peugeot 3008

Porsche Panamera 4 E-Hybrid

Renault Grand Scenic Energy dCi 110
Renault Megane Grandtour dCi 110
Renault Talisman Grandtour dCi 160

Seat Leon ST 1.4 TGI
Seat Mii Ecofuel
Seat Ateca 1.6 TDI Ecomotive
Seat Alhambra2.0 TDI Ecomotive

Skoda Fabia Combi
Skoda Octavia Combi
Skoda Superb Combi
Skoda Kodiaq

Smart Fortwo Coupé Electric Drive
Smart Forfour Electric Drive

Tesla Model S
Tesla Model X

Toyota Yaris
Toyota C-HR Hybrid
Toyota Mirai (Brennstoffzelle)

Volvo V90 D4
Volvo XC 90 D5
Volvo XC 60 D4

VW Up
VW Golf Variant
VW Passat Variant GTE
VW Tiguan
VW e-Golf

Autor

Foto

Kollage Monika Haug

Datum

13. März 2017
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres