Firmenauto des Jahres 2014 12 Bilder Zoom

Firmenauto des Jahres: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Damit Europas größter Autotest rechtzeitig am Montag starten kann, haben die Aufbauer und Organisatoren zwei Tage lang geschuftet.

In der Ausstellungshalle sieht es aus, als ob eine Bombe eingeschlagen hat. Noch ein Tag, bis sich dort die ersten 150 von insgesamt 300 Fuhrparkleitern über die neuesten Trends der Fuhrparkbranche informieren. Doch noch steht hier nichts. Stattdessen wuchtet die Aufbau-Crew bei hartem Heavy-Metal-Sound jede Menge Kisten hin und her. Hektik kommt trotzdem nicht auf. Dafür sind die Aufbauer zu sehr Profis.

Die größte Kiste steht bereits. Vor dem Dome hat Daimler eine riesige Box platziert. Davor zwei unauffällig auffällige Wächter in Zivil. Darin: das brandneue Mercedes C-Klasse T-Modell. Eine echte Weltpremiere. Noch bevor irgendein Journalist den Kombi sehen durfte, Monate bevor die Stuttgarter ihn auf einer Messe der Öffentlichkeit präsentieren und ein halbes Jahr vor seiner Markteinführung können die Teilnehmer von Firmenauto des Jahres einen exklusiven Blick auf das T-Model werfen.

Und auf dem Parkplatz? Dort glänzen 140 Testwagen in der Frühlingssonne, vom Smart bis zum Porsche Panamera. Mittendrin das Team von Signal Reklame. Die "Flottenbeschrifter" bekleben akribisch jeden Testwagen, waschen ihn und machen ihn fit für die Testfahrten.

Autor

Foto

Hanno Boblenz

Datum

7. April 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres