Zoom

Firmenauto: Die Vignette wird doppelt so teuer

Für die Benutzung von Autobahnen und ähnlichen Straßen mit weiß-grüner Beschilderung besteht in der Schweiz Vignetten-Pflicht. Bislang gibt es nur eine Jahresvignette, die für Fahrzeuge und Anhänger bis zu einem Gesamtgewicht von je 3,5 Tonnen und Motorräder 40 Franken (rund 31,50 Euro) kostet. Nach Plänen des Schweizer Bundesrats soll sie ab 2014 mindestens doppelt so teuer werden wie bisher. Der ADAC kritisiert die Pläne aufs Schärfste. „Die Schweizer Infrastruktur darf nicht auf Kosten der Touristen saniert werden“, moniert der Verkehrsclub.Zwar plane die Schweiz gleichzeitig auch die Einführung einer Kurzzeitvignette, die aber mit 31,50 Euro so teuer wäre wie die bisherige Jahresvignette. Abgesehen davon sei der Zeitraum ihrer Gültigkeit noch völlig offen. Wenn Kurzzeitvignetten so teuer würden wie bisher die Mautgebühr für ein ganzes Jahr, müsse man an einer seriösen Preisgestaltung zweifeln. Wer abgabenpflichtige Autobahnen und Straßen in der Schweiz ohne gültige Vignette benutzt, muss mit einem Bußgeld in Höhe von 200 Franken rechnen – plus des Preises für die Vignette.

Foto

Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Datum

25. Januar 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres