Zoom

Firmenauto: Erdgas auch für Firmenwagen gut

Die Nische für Erdgasautos wird in den nächsten Jahren deutlich größer. Davon geht die Initiative Erdgas als Kraftstoff in Bayern (IEK Bayern) aus. Nach Angaben des IEK-Vorsitzenden Marc Hall seien vor allem die strengeren Grenzwerte für Abgasemissionen Grundlage für diese Einschätzung. Sie könnten mit Erdgas (CNG) im Tank relativ leicht erfüllt werden. Zudem sei Erdgas im Verhältnis zu Diesel an der Zapfsäule umgerechnet um 30 Prozent günstiger. Ein weiterer Trumpf im Wettbewerb sei die deutlich gesteigerte Reichweite. So legt der neue Passat TSI Ecofuel laut Hall mit dem Erdgasvorrat einer Tankfüllung mehr als 450 Kilometer zurück. Durch das mittlerweile flächendeckende Netz an Erdgastankstellen sei ein problemloses, komfortables Fahren garantiert. Neben den Privatkunden sieht der IEK Bayern die gewerblichen Kunden als besonders interessante Zielgruppe an. Immer mehr Handwerker und Dienstleister entschieden sich aus Image- und Umweltgründen für die sauberen Erdgasautos, die uneingeschränkt in die Umweltzonen der Städte einfahren könnten.

Foto

Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Datum

16. Juni 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres