Fahren auf Eis und Schnee Zoom

Firmenauto: Fahren auf Eis und Schnee

Der nächste Schneefall ist angesagt, die Temperaturen sind bereits im zweistelleigen Minusbereich angelangt. Der ADAC hat Tipps für richtiges Fahren bei Eis und Schnee: - Anfahren: Bei glatter Fahrbahn bei einem Fahrzeug mit Schaltgetriebe im zweiten Gang anfahren, Gaspedal nur behutsam drücken - sonst rutscht der Wagen oder bricht aus. Bei Automatikgetrieben die Wahltaste "Winterprogramm" aktivieren. - Schalten: Stets mit möglichst großem Gang und niedriger Drehzahl fahren, die Kupplung dabei beim Schalten behutsam kommen lassen. Frühzeitig hochschalten, bei Automatikfahrzeugen keinen "Kick-down" durchführen. - Lenken: Ruckartige Lenkbewegung vermeiden. Kommt das Fahrzeug trotzdem ins Schleudern, dann auskuppeln und gefühlvoll gegenlenken. Reagiert der Wagen nicht mehr aufs Lenken, gibt es nur eins: Vollbremsung! - Bremens ohne ABS/ESP: Auf glatter Fahrbahn auskuppeln und das Bremspedal nur "dosiert" betätigen, da sonst die Räder blockieren udn das Fahrzeug ins Schleudern gerät, insbesondere bei unterschiedlichem Fahrbahnbelag (Mitte trocken, am Rand aber Schnee und Eis). Bei einer Notbremsung mit voller Kraft auf Bremspedal treten, wobei der Wagen ausbrechen kann. Darum: Schnell von der Bremse gehen und in die gewünschte Fahrtrichtung lenken, dann erneut bremsen. - Bremsen mit ABS/ESP: Das Antiblockiersystem entfaltet nur dann seine volle Wirktung, wenn das Pedal maximal gedrückt und der Kurs gehalten wird. Nicht irritieren lassen durch das "Rattern" am Bremspedal - es bedeutet, dass das ABS an mindestens einem Rad arbeitet. Nur mit ABS kann gleichzeitig gebremst und gelenkt werden! Es sollte aber auch hier die Kupplung getreten werden. Entscheidend sind laut ADAC vorausschauendes umsichtiges Fahren.

Foto

Bild: ADAC

Datum

27. Januar 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres