Zoom

Firmenauto: Fahrer stehen 34 Stunden im Stau

Deutsche Autofahrer verbringen im Durchschnitt mehr Zeit im Stau, als ihre französischen Kollegen, aber weniger als die motorisierten Verkehrsteilnehmer in Großbritannien oder den BeNeLux-Staaten. Unter den Ballungsräumen gibt es in Paris und London die meisten Staus, das Ruhrgebiet liegt auf einem wenig rühmlichen dritten Rang. An den 25 schlimmsten Engpässen auf deutschen Straßen stehen Autofahrer im Schnitt 34 Stunden pro Woche im StauDas Unternehmen Inrix Traffic Scorecard, ein Anbieter von Verkehrsinformationen für Navigationsgeräte, hat in Deutschland 35 Ballungsräume analysiert und mit Regionen in fünf weiteren europäischen Ländern verglichen. Demnach wird eine Fahrt in Deutschland während den verkehrsintensiven Zeiten durch Staus durchschnittlich um rund 20 Prozent verlängert – eine normalerweise halbstündige Fahrt, dauert dann zum Beispiel 36 Minuten.Aus dem Report ergeben sich noch weitere Erkenntnisse und auch einige Überraschungen: So gibt es die meisten Staus während der Woche nicht etwa an einem Montag oder Freitag, sondern an einem Donnerstag. Die schlimmste Einzelstunde ist jedoch am Montagsmorgen zwischen 8.00 und 9.00 Uhr. Und am besten fährt es sich freitags zwischen 18.00 und 19.00 Uhr.

Foto

Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Datum

9. November 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres