Zoom

Firmenauto: Feinstaub: Aus für die rote Plakette

Immer mehr Städte und Gemeinden verbannen Fahrzeuge ohne grüne oder gelbe Plakette aus ihren Innenstädten. Dieses Jahr dürfen neu in Augsburg, Osnabrück, Düsseldorf, Krefeld, Leipzig, Wuppertal und Markgröningen (Baden-Württemberg) keine Fahrzeuge mehr mit roter Plakette fahren. Damit gilt schon in 15 Städten ein Fahrverbot für Fahrzeuge mit dieser Kennzeichnung. Doch damit ist nicht Schluss. Laut einem Bericht der Zeitschrift "Auto Straßenverkehr" ziehen nächstes Jahr weitere 18 Städte nach.  Fahrer von Autos mit gelber Plakette können sich ebenfalls nicht mehr sicher fühlen: Schon dieses Jahr reicht „gelb“ nicht mehr aus, um in die Innenstädte von Bremen und Leipzig zu fahren. Im nächsten Jahr kommen Stuttgart, München, Frankfurt, Osnabrück und Krefeld hinzu.Durch Fahrverbote für Fahrzeuge mit hohem Feinstaubausstoß soll die Luftqualität verbessert werden. Wer ohne die richtige Plakette erwischt wird, zahlt 40 Euro und erhält einen Punkt in Flensburg. Ob und welche Plakette ein Auto erhält, hängt von den jeweiligen Schadstoffemissionen ab. Die Aufkleber für die Windschutzscheibe gibt es ab sechs Euro bei Prüforganisationen und vielen Kfz-Werkstätten

Foto

Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Datum

3. Februar 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres