Zoom

Firmenauto: Ford C-Max Heft: 06/2007

Zusammen mit seinem Bruder S-Max stellt der Ford C-Max ein gutes Team bei den variablen Raumlimousinen dar. Die neueste Generation des fünfsitzigen Kompaktvans C-Max kann zahlreiche Verbesserungen innen wie außen nachweisen. Dazu gehören ein neu überarbeitetes Frontdesign, neue Heckleuchten mit LED-Rücklichtern oder auch ein großzügig dimensioniertes Panoramadach und blau getönte Scheiben. Wer neben dem großzügigen Platzangebot auch Wert auf Umweltschutz legt, für den bietet Ford als Motorisierung einen 1,8 Liter großen Duratec-flexifuel-Motor an, mit dem neben Super auch Bio-Ethanol getankt werden kann. Zudem kann der C-Max 2,0-Liter-Duratec-Motor in Deutschland in Zusammenarbeit mit der CNG Technik Mainz für den Betrieb mit dem emissionsarmen Erdgas (CNG) umgerüstet werden. Die Motorenpalette umfasst zwei weitere Duratec-Benzinmotoren (1,6 Liter und 1,8 Liter) sowie insgesamt drei Duratorq TDCi-Turbodiesel mit einem Hubraum von 1,6 Liter und 2,0 Liter und einer Leistungsbandbreite von 90 PS über 109 bis zu 136 PS. Die beiden stärksten Varianten werden bereits ab Werk mit einem Dieselpartikelfilter ausgerüstet.

Downloads

Datum

6. Juni 2007
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres