Ford modernisiert Motorenpalette Zoom

Firmenauto: Ford modernisiert Motorenpalette

Ford will seine Modelloffensive fortsetzen und schickt im Sommer die modernisierte Turbodiesel-Palette für seinen Crossover Kuga auf den Markt. Das berichtet der Internetdienst Auto-Reporter.net. Der Kuga verfügt fortan auch über ein PowerShift-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie. Dem in Europa im ersten Quartal meistverkauften Fahrzeug, dem Fiesta, spendiert Ford mit dem nunmehr 70 kW (95 PS) starken Duratorq TDCi-Motor einen nochmals leistungsfähigeren und sparsameren Topdiesel. Außergewöhnlich: Der Kleinwagen lässt sich auch mit Rückfahrkamera ordern. Die Duratorq-TDCi-Dieselmotoren des Kuga leisten 103 kW (140 PS) beziehungsweise 120 kW (163 PS) aus jeweils 2,0 Liter Hubraum. Zugleich geht diese Mehrleistung laut Ford mit spürbar reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten einher. Der neue Fiesta-Motor soll nur noch 4,1 Liter/100 km (CO2: 107 g/km) konsumieren. Erklärter Sparmeister dieser Modellfamilie bleibt der ebenfalls 70 kW (95 PS) starke Fiesta ECOnetic mit einem Verbrauch von 3,7 l/100 km (CO2: 98 g/km). Optional erhältliche ist die Rückfahrkamera, die beim Zurücksetzen eine realistische Vorschau des eingeschlagenen Wegs auf den Rückspiegel projiziert.

Foto

Bild: Ford

Datum

6. Juli 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres