Zoom

Firmenauto: Führerschein per LapID

Das Hamburger Leasingunternehmen ALD Automotive bietet eine elektronische Führerscheinprüfung mittels LapID an. Mit diesem System können Fuhrparkmanager die Führerscheine ihrer Dienstwagenfahrer überprüfen. Möglich ist dies durch einen Mikrochip-Siegel, der auf den Führerscheinen haftet. Damit können sich die Fahrer innerhalb fester Zeiten an rund 1.000 deutschlandweiten LapID-Prüfstationen ausweisen. Bei ALD Automotive oder deren Vertriebspartner, der Wollnikom in Korschenbroich, lassen sich die Siegel per Brief, Fax oder auch online bestellen. Zudem müssen die Daten der Dienstwagenfahrer in eine Datenbank eingegeben werden. Klebt das Siegel auf derm Führerschein erledigt nach Angaben von ALD alles weitere das LapID-System. Per SMS oder E-Mail werden die Fahrer zur Kontrolle der Führerscheine an einer bundesweit verteilten Prüfstation aufgerufen und gegebenenfalls an den Termin erinnert. Fuhrparkmanager erhalten laut ALD Warnungen und regelmäßige Reports. Auf Wunsch können Kunden der ALD Automotive eine etwa taschenbuchgroße Prüfstation in ihren Unternehmen installieren. Die Preise für das System richten sich nach der Fuhrparkgröße der Auftraggeber.

Foto

Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Datum

9. Dezember 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres