Fahrer im Cockpit Zoom

Firmenauto: Gang hoch, Kosten runter

Wer richtig schaltet, vorausschauend fährt und andere einfache Regeln beachtet, kann seinen Spritverbrauch nach Angaben der Deutschen Energie-Agentur (Dena) leicht um 10 Prozent pro Jahr senken. Das entspricht bei einem regelmäßig genutzten Mittelklasse-Pkw rund 160 Euro jährlich. Grundlagen für diese Berechnung sind laut Dena ein Spritpreis von 1,42 Euro pro Liter und eine Jahresfahrleistung von 15.000 Kilometern. Eine Möglichkeit spritsparend zu fahren, sei dabei der schnelle Wechsel in den nächst höheren Gang. Das reduziere die Motordrehzahl und damit auch den Spritverbrauch. Laut Dena sollte man spätestens bei 2.000 Umdrehungen in den nächsten Gang wechseln. Bei modernen Pkw könne auch im Stadtverkehr schon ab 50 km/h im fünften Gang gefahren werden. Beträgt die Standzeit vor einem Hindernis oder einer Ampel mehr als 20 Sekunden, spart das Abschalten des Motors Sprit. Auch auf das Warmlaufen des Motors kann heute dank moderner Technik verzichtet werden. Je schwerer der Wagen, desto mehr Sprit wird verbraucht. Daher rät die Dena nur das zu transportieren, was auch benötigt wird. So sollten zum Beispiel Dachgepäckträger entfernt werden, weil sie den Luftwiderstand und damit den Spritverbrauch erhöhen. Weitere Informationen und Tipps zum Spritsparen gibt es unter www.ichundmeinauto.info oder bei der kostenlosen Energie-Hotline unter 0 80 00/73 67 34.

Foto

Bild: Küppers

Datum

22. September 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres