Der Fiat Grande Punto Natural Power Zoom

Firmenauto: Grande Punto mit Erdgasantrieb

Fiat erweitert die Palette der Erdgasmodelle um den Fiat Grande Punto Natural Power. Der Grande Punto ist laut Fiat neben Panda und Dobló der dritte CNG-Wagen der Italiener. Fiat hat nach eigenen Angaben von Januar bis August dieses Jahres allein in Italien 43.000 Erdgasfahrzeuge verkauft. Der Grande Punto Natural Power steht ab Mitte November bei den deutschen Händlern und kostet ab 16.000 Euro für den Dreitürer beziehungsweise ab 16.700 Euro für den Fünftürer. Das Auto wird mit einem 1,4-Liter-Vierzylinder-Motor angetrieben, der durch seine bivalente Auslegung wahlweise mit Erdgas oder Benzin angetrieben werden kann. Er leistet im Gasbetrieb 51 kW/70 PS, als Benziner kommt er auf 57 kW/77 PS. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 156 beziehungsweise 162 km/h. Der Verbrauch beträgt nach Angaben von Fiat im Erdgasbetrieb 6,4 Kubikmeter CNG (Compressed Natural Gas) auf 100 Kilometer. Im Benzinbetrieb soll der kombinierte Verbrauch bei 6,2 Litern auf 100 Kilometer liegen. Beim Ausnutzen beider Tankladungen beträgt die reichweite des Grande Punto mehr als 1.000 Kilometer. Laut Fiat wird die Alltagstauglichkeit des Grande Punto durch die Erdgasflaschen nur wenig beeinträchtigt. Der Platz im Kofferraum verringert sich dadurch zwar auf etwa 200 Liter, für die Passagiere bleibt der Platz nach Angaben der Italiener aber in vollem Umfang erhalten.

Foto

Bild: Fiat

Datum

21. Oktober 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres