Handy-Software AP1 Zoom

Firmenauto: Handy als Schutzengel für Fahrer

Mit der Handy-Software AP1 der Firma Pharmatechnik können Unfallhelfer sofort alle wichtigen Daten über die verunglückte Person erfahren – auch wenn diese nicht ansprechbar ist. AP1 zeigt laut Pharmatechnik auf Knopfdruck im Display unter anderem Foto, Adresse und wichtige Gesundheitsdaten des Besitzers an. Dazu gehören etwa Krankheiten, eingenommene Medikamente, Messwerte, Impfungen, Organspendeausweis, der Hinweis auf eine Patientenverfügung und vieles mehr. Zu verständigende Angehörige sowie Stammapotheke und Hausarzt können direkt aus der Applikation angerufen werden´. Bei AP1 stehen dem Nutzer zusätzlich zum Beispiel Giftnotruf, Sperrnummern für Handy und Scheckkarten sowie europaweit die wichtigsten Notrufnummern zur Verfügung. Über Funkzellenortung können laut Pharmatechnik die nächstgelegenen Notdienstapotheken, Tankstellen und Geldautomaten gefunden werden, ebenso wie 180.000 Ärzte und 3.500 Kliniken. AP1 ist nach Herstellerangaben bereits auf 150 Handymodellen der Marken Nokia und Sony-Ericsson lauffähig. Bis Jahresende sollen es laut Pharmatechnik über 300 sein. Bei voller Funktionalität können Interessierte die Software vier Wochen lang kostenlos testen. Danach wird monatlich abgerechnet. Der Preis soll unterhalb dem von einer Schachtel Zigaretten liegen.

Foto

Bild: Pharmatechnik

Datum

18. September 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres