Zoom

Firmenauto: Im Notfall die richtige Nummer wählen

Handys gehören beinahe schon zur Grundausstattung eines jeden. Auch bei einem Verkehrsunfall haben Insassen oft ein Handy dabei. Sollte aber der Verletzte nicht mehr telefonieren können, ist es für Helfer schwierig, die richtige Nummer des Arztes oder der nächsten Angehörigen herauszufinden. Darauf weist der Verein Kraftfahrer-Schutz (KS) in einer Mitteilung hin. Sein Tipp für den Notfall: Wichtige Telefonnummern sollten unter dem internationalen Kürzel ICE abgespeichert werden. Mehrere Personen erhalten folglich die Kürzel ICE 1, 2 oder 3. ICE steht für die Abkürzung „In case of emergency“. Helfer wissen damit sofort, wer im Notfall zu kontaktieren ist. Nach Ansicht des KS ist es leicht, die zu benachrichtigenden Personen einheitlich abzuspeichern, es kostet nichts und kann im Notfall viel nutzen.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

26. Januar 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres