Japaner mit großer Klappe Zoom

Firmenauto: Japaner mit großer Klappe

Der Mitsubishi Lancer kommt mit einer Schrägheckversion namens Sportback auf den Markt. Das Auto kostet genauso viel wie die Stufenheckversion. Durch seine große, bis auf die Stoßfänger herabreichende, Heckklappe kann sein besitzer ihn vielseitig einsetzen. Rückenschonend ist die deshalb niedrige Ladekante. Im Kofferraumboden befindet sich ein flaches Zusatzfach - alternativ lässt sich der Boden um zehn Zentimeter absenken. Die maximale Ladefläche beträgt 1,38 Meter. Das Diesel-Aggregat ist durchzugskräftig aber auch laut. Mit 4,59 Meter Außenlänge liegt der Sportback zwischen Kompakt- und Mittelklasse, bietet auf der Rückbank aber Beinfreiheit wie in der Oberklasse. Schon das Basismodell ist mit Klimaanlage, CD-Radio und einem Airbag für die Fahrerknie ausgestattet. 

   Downloads [Link auf fileadmin/Bilder/Sonstige/Autovorstellungen/1108/Na1108_mitsub_ausstattung.pdf%3AMitsubishi%20Lancer%20Sportback%20Ausstattung%7C_blank:[Link auf fileadmin/Bilder/Sonstige/Autovorstellungen/1108/Na1108_mitsub_ausstattung.pdf%3AMitsubishi%20Lancer%20Sportback%20Ausstattung%7C_blank]] [Link auf fileadmin/Bilder/Sonstige/Autovorstellungen/1108/Na1108_mitsub_daten.pdf%3AMitsubishi%20Lancer%20technische%20Daten%7C_blank:[Link auf fileadmin/Bilder/Sonstige/Autovorstellungen/1108/Na1108_mitsub_daten.pdf%3AMitsubishi%20Lancer%20technische%20Daten%7C_blank]]  

Datum

23. Oktober 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres