Zoom

Firmenauto: Marken: BMW hat die Nase vorn

Der ADAC hat in seiner Markenuntersuchung AutoMarxX erneut Automarken unter die Lupe genommen. In diesem Jahr geht der erste Preis laut ADAC an BMW. Damit verdrängen die Bayern den Ingolstädter Autobauer Audi, der sieben Mal auf Platz eins landete. Mercedes fiel auf Platz drei zurück. Skoda rückte von Rang acht auf vier vor. Die weiteren deutschen Marken unter den 33 untersuchten Herstellern belegen nach Angaben des ADAC die Ränge fünf (VW) und acht (Porsche). Im Mittelfeld tummeln sich Opel (15), Ford  (16), Mini (17), und Smart (27) zu finden.   In den Fokus nimmt der ADAC eigenen Angaben zufolge das Markenimage, Marktstärke, Kundenzufriedenheit und Produktstärke. Bisher veröffentlichte der Club den AutoMarxX 22 Mal. Elf Mal lag Mercedes vorne, sieben Mal Audi und vier Mal BMW. Die ausführlichen Ergebnisse lesen Sie hier.

Foto

Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Datum

27. Mai 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres