Zoom

Firmenauto: Ménage à trois möglich?

Der japanische Autobauer Nissan Motor erwägt einem Zeitungsbericht zufolge, sich an Kooperationsgesprächen von Daimler und Renault zu beteiligen. Dies schreibt die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei am Mittwoch. Nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa hatte es in einem Medienbericht tags zuvor geheißen, die Autobauer Renault und Daimler sprächen über eine weiterreichende Kooperation als bilang gedacht. Es gehe nicht nur um die Zusammenarbeit bei Kleinwagen, sondern auch um einen gegenseitigen Aktienkauf als Teil einer längerfristigen Partnerschaft. Renault hält 44 Prozent an Nissan.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

17. März 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres