Mietautos: Bahn fördert Elektroantrieb Zoom

Firmenauto: Mietautos: Bahn fördert Elektroantrieb

Die Deutsche Bahn baut derzeit die bundesweit größte Elektroautoflotte auf. "Wir wollen in einem Jahr zehn Prozent unserer Leihwagen elektrisch betreiben", sagte der Chef des Automobilfuhrparks der Bahn, Rolf Lübke, der "Financial Times Deutschland". Derzeit biete die Bahn 2.000 Fahrzeuge zur Kurzzeitmiete im Carsharing-Programm Flinkster an. Darüber hinaus verhandelt der Staatskonzern Lübkes Angaben zufolge mit Daimler und Peugeot, die Leihangebote der beiden Autobauer, Car2go und Mü, in das Carsharing-System der Bahn zu integrieren. Durch die Partnerschaft könnte ein Konkurrenzverhältnis ausgeschlossen werden. Lübke räumte ein, dass die Bahn bei ihren Investitionen in E-Autos von der Bundesregierung unterstützt wird. "Wir wollen möglichst viel fördern lassen, bevor die Mittel aus dem Konjunkturpaket weg sind", sagte Lübke. Aus dem Regierungstopf ließe sich beispielsweise die Hälfte der anfallenden Kosten von rund 25.000 Euro für die Umrüstung eines Citroen C1 auf Batteriebetrieb bestreiten. Die beschränkte Reichweite der E-Autos stört die Bahn nicht, da die Fahrzeuge vornehmlich im Anschluss an eine Zugreise zur Weiterfahrt in Ballungszentren zum Einsatz kommen. Bei der Stromversorgung setzt das Unternehmen auf den konzerneigenen Versorger DB Energie.

Foto

Bild: Flinkster

Datum

17. August 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres