Navihersteller My Guide meldet Insolvenz an Zoom

Firmenauto: Navifirma My Guide meldet Insolvenz an

Der Navigationsspezialist My Guide hat beim Amtsgericht Saarbrücken Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt (107 IN 63/08). Wie das Gericht mitteilte, wurde Rechtsanwalt Klaud Hassdenteufel zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Dieser zweifelt allerdings daran, ob das Insolvenzverfahren überhaupt eröffnet werden kann. Die finanzielle Lage des Unternehmens sei sehr schlecht, sagte Hassdenteufel dem Saarländischen Rundfunk. Die Gehälter der inzwischen freigestellten 24 Mitarbeiter seien im Oktober nicht mehr bezahlt worden. My Guide war 2007 aus der Insolvenz des Elektronikhändlers Anubis im Juni als eigenständiges Unternehmen hervorgegangen. Die Saarbrückener GmbH gehörte zu einer Schweizer Holding. Der hinter dem Unternehmen stehende Investor Road Group hat sich einem Bericht der Computer Reseller News zufolge zurückgezogen und damit die Insolvenz offenbar mitverursacht. Darüber hinaus soll das Kerngeschäft des Unternehmens – Navigationsgeräte im unteren Preissegment, die über große Elektronikmärkte vertrieben wurden – nur kleine Margen abgeworfen und damit für finanziellen Druck gesorgt haben.

Foto

Bild: My Guide

Datum

6. November 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres