Vignetten jetzt verlängern Zoom

Firmenauto: Neue Vignetten nötig

Die Jahresvignetten aus 2010 für Schweiz, Österreich und Tschechien laufen am 31. Januar ab. Wer danach mit der alten Vignette in eine Kontrolle gerät, muss mit einer hohen Geldbuße rechnen. In Österreich beispielsweise droht Pickerlsündern im Extremfall eine Geldstrafe von bis zu 3.000 Euro, teilt der ADAC mit. Nur wer an Ort und Stelle eine Ersatzmaut von 120 Euro entrichtet, bleibt straffrei. Wer auf eidgenössischen Autobahnen und Nationalstraßen ohne gültige Vignette unterwegs ist, muss mit einer Bußgeldzahlung in Höhe von rund 75 Euro (100 Schweizer Franken) rechnen.Die österreichische Jahresvignette für Pkw kostet 76,50 Euro, Motorradfahrer erhalten sie für 30,50 Euro. Auto- und Motorradfahrer, die die Schweizer Autobahnen und Schnellstraßen benutzen möchten, zahlen für eine Jahresvignette 31,50 Euro. Die tschechische Jahresvignette für Motorräder und Pkw bis zu 3,5 Tonnen kostet 49,50 Euro. In Österreich und Tschechien sind auch Kurzzeitvignetten erhältlich.

Foto

Bild: SP-X

Datum

28. Januar 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres