Neuer Focus ab 14.459 Euro Zoom

Firmenauto: Neuer Ford Focus ab 14.459 Euro

Dieser Ford könnte ein Erfolg werden: Die Kölner bringen im Frühjahr den neuen Focus in den Handel und blasen damit auch zur Jagd auf den Golf. Denn mit einem Einstiegspreis von 14.459 Euro (1,6-Liter-Benzinmotor, 105 PS) liegt der Kompakte preislich deutlich unter dem Bestseller aus Wolfsburg. Zum Vergleich: Ein gleich stark motorisierter Golf kostet in der Basisversion mit ebenfalls fünf Türen 15.755 Euro. Allerdings offeriert Volkswagen einen Motor mit Turbounterstützung (TSI), jedoch auch mit deutlich kleinerem Hubraum (1,2 Liter). Der neue Focus wird in den drei Ausstattungslinien „Ambiente“, „Trend“ und „Titanium“ angeboten. Das mittlere Niveau „Trend“ bietet einen Preisvorteil von 950 Euro, „Titanium“ von 1.960 Euro (jeweils im Vergleich zu „Ambiente“). Daher erwartet Ford, dass sich die Hälfte der Kunden gleich für die Top-Ausstattung entscheidet. Zur Serienausstattung zählt unter anderem eine Fahrdynamik-Regelung (Torque Vectoring Control) sowie eine neue Airbag-Generation. Als Option ist ein automatisches Notbremssystem für die Stadt (aktiv bis 30 km/h), Einpark-, Fernlicht und Fahrspurt-Assistent sowie ein Verkehrsschild-Erkennungssystem zu haben. Die Aufpreis für die viertürige Stufenhecklimousine beträgt bei gleicher Ausstattung  500 Euro, für die Kombivariante Turnier verlangt Ford moderate 750 Euro Aufpreis. Die Antriebspalette umfasst zunächst jeweils fünf Benzin- und Dieselmotoren mit einem Leistungsspektrum von 105 PS bis PS bei den Ottomotoren und 95 PS bis 163 PS bei den Selbstzündern. Im Angebot sind dabei auch Benzin-Direkteinspritzer. Alle Varianten mit dem 1,6-Liter-EcoBoost- und Duratorq-Dieselmotoren verfügen serienmäßig über ein Start-Stopp-System.

Foto

Bild: SP-X

Datum

21. Dezember 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres