Zoom

Firmenauto: Online tummeln sich Betrüger

Neun von zehn Gebrauchtwagen in Deutschland werden inzwischen online angeboten. Damit sei das Internet zum wichtigsten Marktplatz für den Autokauf geworden, teilt der IT-Branchenverband Bitkom mit. Allerdings ist nicht nur das Fahrzeugangebot im Netz groß, sondern auch die Gefahr, Betrügern auf den Leim zu gehen. Der Verband rät deshalb dazu, Anbieter genau zu prüfen und bei allzu verlockenden Schnäppchen und Vorkasse-Forderungen skeptisch zu sein. Auch sollten Autokäufer keine größeren Bargeldbeträge zu Probefahrten mitnehmen, sondern das Geld erst dann bei einer Bank abheben, wenn ein Kaufvertrag unterschrieben ist.    Im Auftrag von Bitkom hatte das Car-Institut der Universität Duisburg-Essen ermittelt, dass hierzulande bei Online-Autobörsen aktuell rund drei Millionen Kfz erfasst sind. Nach Einschätzung der Experten lesen monatlich etwa zehn Millionen Deutsche Fahrzeug-Inserate im Internet.

Foto

Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Datum

16. August 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres