Peugeot 4007 mit DCS-Getriebe Zoom

Firmenauto: Peugeot 4007 mit DCS-Getriebe

Peugeot hat dem 4007 neue Details spendiert. So verfügt der SUV jetzt etwa über eine Instrumentenhutze aus Kunstleder mit Ziernaht. Auch der obere Teil des Handschuhfachs und ein Teil der Türverkleidung sind mit Kunstleder bezogen. Mit Chrom verziert haben die Franzosen die Bedienelemente der Klimaanlage. Auch das Auspuff-Endrohr glitzert mit einer Chromblende. Serienmäßig erhält das Modell laut Peugeot einen Regesensor. Unter der Haube des SUV steckt ein 2.2-Liter HDi-Diesel mit FAP-System. Das Aggregat leitet Herstellerangaben zufolge 156 PS. Auf Wunsch ist neben einem Sechsgang-Schaltgetriebe jetzt auch ein neues Doppelkupplungsgetriebe (DCS) erhältlich. Das automatisierte Schaltgetriebe mit sechs Gangstufen arbeitet nach dem Doppelkupplungsprinzip. Dabei verfügt das Getriebe über zwei Fahrweisen (Sport und Normal) und einen Berganfahrassistent. Das Dieseltriebwerk – eine Eigenentwicklung von Peugeot - verbraucht laut Hersteller sieben Liter auf 100 Kilometer. Der CO2-Ausstoß liegt bei 185 g/km. Der Siebensitzer Peugeot 4007 HDi FAP 155 ist in der Variante Sport ab 34.250 Euro zu haben. Mit Doppelkupplungsgetriebe DCS kostet das Auto laut Peugeot ab 35.750 Euro.

Foto

Bild: Peugeot

Datum

5. Januar 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres