Peugeot auf der Nutzfahrzeug IAA 2010 Zoom

Firmenauto: Peugeot auf der Nutzfahrzeug IAA 2010

Jung, komplett und vielseitig: Nutzfahrzeuge bis vier Tonnen • Fit für die Zukunft: Gleich zwei E-Transporter • Bipper in der zweiten sauberen Generation • Neue Branchenmodelle für Mensch und Material Auf der IAA feiert der i0n seine Weltpremiere, Markteinführung des mit dem „ÖkoGlobe“ ausgezeichneten City-Stromers wird Ende des Jahres sein. Mit der Vorstellung des i0n reagiert Peugeot auf die aktuellen Bedürfnisse des innerstädtischen Verkehrs und des Umweltschutzes. Mit Lithium-Ionen-Batterien ausgestattet, verfügt er über eine Reichweite von rund 150 km. In sechs Stunden sind die Batterien vollständig geladen, im Schnelllade-Modus erreichen die Batterien in nur 30 Minuten 80 Prozent ihrer Kapazität. Mit vier Türen, vier Sitzen, einer Länge von 3,48 Meter sowie einem Wendekreis von neun Meter wird der bevorzugte Einsatzbereich des i0n die Stadt sein. Die Leistung liegt bei 47 kW (64 PS) mit einem Drehmoment von 180 Nm. Das erlaubt eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Aus dem Viersitzer-E-Mobil wird mit wenigen Handgriffen ein Zweisitzer mit glatter Ladefläche mit Zugang von drei Seiten. Ideal ist der kompakte Stromer für innerstädtische Verteiler-Touren in Zero-Emission-Zonen, etwa für Apotheken- oder Kurierdienste. Der Peugeot i0n wartet zudem mit innovativen Dienstmerkmalen auf, wie beispielsweise dem „Kommunikations- und Lokalisierungsmodul“ PEUGEOT Connect Box. Der Notrufdienst PEUGEOT Connect SOS mit integrierter Lokalisierungsfunktion garantiert schnelle und effiziente Hilfe im Ernstfall. Er entspricht bereits den Erwartungen der EU-Kommission hinsichtlich des geplanten Sicherheitsprogramms „eCall“. Mit seiner Einführung nimmt Peugeot europaweit eine Vorreiterrolle ein. Peugeot Partner Origin Électric Der Peugeot Partner Origin – die erfolgreiche Ur-Version des kompakten Nutzfahrzeuges Partner mit dem multifunktionalen Ladekonzept – ist auch als reines Elektroauto mit Zebra-Batterien zu haben. Der praktische Lieferwagen mit einem Ladevolumen von bis zu 3.000 Liter fährt als Partner Origin Électric bis zu 110 km/h schnell, seine Reichweite beträgt bis zu 120 Kilometer. In der langen Peugeot-Tradition von Elektroautos, die 1941 mit dem VLV begann, gab es schon einmal eine Elektrovariante des Partner: 1998 kam der Partner Électrique in einer Auflage von 6.500 Stück auf den Markt. Der urbane Lieferwagen besaß einen Gleichstrommotor, der 28 kW (38 PS) leistete; 27 Nickel-Cadmiumblöcke lieferten seinerzeit Energie für rund 110 Kilometer. Der Peugeot Partner Origin Électric entsteht in Zusammenarbeit mit Venturi Automobiles. Der französische Elektro-Spezialist aus Monaco, gegründet 1984, baut mit dem Venturi Fétish einen exklusiven Sportwagen mit rein elektrischem Antrieb. Bipper mit Stop & Start/höherwertige Ausstattungen Start-/Stop-Systeme ermöglichen im City-Verkehr zum Teil erhebliche Kraftstoff-Einsparungen. Je nach Streckenprofil und Anzahl verkehrsbedingter Halte können bis zu 15 Prozent Sprit durch die kurzzeitige Abschaltung des Motors bei Ampelhalten gespart werden. Peugeot führt das Start & Stop ab IAA 2010 zunächst beim Bipper ein - und zwar als Serienausstattung. Weitere Peugeot-Modelle mit Start & Stop werden Schritt für Schritt folgen. Start & Stop plus das automatisierte Schaltgetriebe 2-Tronic sorgen beim Bipper für maximale Wirtschaftlichkeit im schaltintensiven Verteilerverkehr. Zum Serienstand avancieren zusätzlich bei den Kastenwagen-Modellen von Bipper und Partner das ESP. Ebenfalls Serie bei Tepee Outdoor ist nun Grip Control mit verschiedenen Fahrmodi als Anfahrhilfe bei erschwerten Traktionsbedingungen. Mit Hilfe des neuen „VitaMo“-Systems von Sortimo realisiert Peugeot den Expert als hochwertiges VIP-Shuttle. Der Expert Tepee wird dabei mit drehbaren Sitzen sowie stabilen Klapptischen ausgestattet. Das Ergebnis ist Personentransport auf höchstem Niveau – mit und ohne Gepäck. Neue Avantage- und Branchenmodelle Bipper, Partner, Expert, Boxer: Das sind die vier Baureihen und gleichzeitig die vier Säulen, auf denen das Peugeot-Nutzfahrzeug-Programm basiert. Eine junge Flotte. Und trotzdem überkomplett: Kastenwagen und Kombis, Fahrgestelle für jeden Zweck und Aufbau – das ist Pflicht. Die Kür ist, aus jedem Modell punktgenau ausgestattete Branchenmodelle zu entwickeln, mit denen unsere Kunden ihren Job optimal erledigen können. Die großen Peugeot-Linien heißen Avantage, Cool Edition, Service Edition und Transport & Logistik. Avantage heißt: Ladungssicherung ist kein Luxus und gleich eingebaut. Sogar mit Fahrerschulung: Ein Gutschein für ein Fahrsicherheits-Training ist bei jedem Avantage-Modell inklusive. Neu bei den Avantage Modellen sind unter anderem seitlich und hoch im Laderaum angebrachte Halterungen für die Sortimo-X-Box. Bis zur Gürtellinie bleibt so die gesamte Laderaumbreite nutzbar. Die Cool Edition kümmert sich um temperaturgeführte Transporte – nach allen Regeln der Hygiene im Lebensmittelbereich. Neuer Partner für die Kühlausbauten ist TBV im badischen Willstädt. Hier werden alle Peugeot-Baureihen mit hochwertigen Kühlausbauten ausgestattet. Bipper, Partner und Expert bleiben dabei sogar garagentauglich durch innenliegende Kälteaggregate. Service Edition heißt bei Peugeot: Hochwertige Werkstatt- und Service-Ausbauten zum günstigen Preis. Und – das gilt für alle Branchenmodelle – im Ein-Rechnungs-Geschäft. „Alles aus einer Hand“, von der Bestellung bis zur Rechnung: Das geht schnell und dank kompetenter Fachberatung bedarfsgerecht und unkompliziert. Unter der Transport & Logistik-Edition entwickelt Peugeot Professional in Zusammenarbeit mit namhaften Auf- und Ausbauern Transportlösungen für Mensch und/oder Material. Der neue 17-Sitzer-Minibus auf Basis der größtmöglichen Boxer-Variante ist hierfür ein Beispiel. Ebenso der Boxer Bison: ein robuster Dreiseiten-Kipper mit Einzel- oder Doppelkabine. Peugeot Professional: noch näher am gewerblichen Kunden Früher Peugeot Fleet, jetzt Peugeot Professional: Mit der neuen Marke schärft Peugeot sein Profil in der Betreuung von Flotten und Nutzfahrzeug-Kunden. Vertriebsdirektor Stefan Moldaner ist zuversichtlich: „Wir wollen im gewerblichen Segment überproportional wachsen.“ Mit neuen Strukturen, erweitertem Mitarbeiterstab und Professional-Händler-Netz ist Peugeot im Nutzfahrzeug- und Businesskunden-Geschäft bestens aufgestellt. Derzeit gibt es über 100 Peugeot Professional Standorte, die sich gezielt um Business-Kunden kümmern. Persönliche Ansprechpartner, eine eigene Ausstellungsfläche nur für Nutzfahrzeuge und ein gesonderter Empfang sorgen dort für optimale Betreuung und kompetente Beratung. Um die Mobilität seiner gewerblichen Kunden zu sichern, steht an den Professional Standorten darüber hinaus ein umfassendes Angebot an Werkstattersatzfahrzeugen zur Verfügung. Samstags-Wartung gehört ebenfalls zu den Service Leistungen. Rund ein Drittel davon sind so genannte Professional Center, deren Service noch umfangreicher ist. Diese besonders in den Ballungsgebieten angesiedelten Betriebe bieten verlängerte Öffnungszeiten (Samstags-Service) und ein diversifiziertes Angebot an Leih- und Ersatzfahrzeugen sowie ein Auswahl an Vorführfahrzeugen der Business-Line-Modelle. Zudem steht für die Kunden ein Arbeitsplatz mit Internet-Zugang zur Verfügung. Fünf Säulen: nah dran am gewerblichen Kunden Peugeot Professional beruht auf fünf Säulen, die die Grundlage des neuen Konzepts bilden:

  • Nach Maß: Die Flottenexperten erstellen für jeden Kunden eine präzise Bedarfsanalyse. Diese ist die Grundlage für die Pkw- und Nutzfahrzeugsempfehlung um für den Kunden den richtigen und wirtschaftlichen Fuhrpark zusammen zu stellen.
  • Wirtschaftlichkeit: Im Blickpunkt stehen möglichst niedrige Gesamtkosten für Unterhalt, Kraftstoffverbrauch, Leasing, Finanzierung und Restwerte.
  • Kundennähe: Mit über 800 Peugeot Händler- und Service-Betrieben, 100 davon sind Peugeot Professional-Standorte, ist immer eine Werkstatt in der Nähe.
  • Mobilität: Professional Assistance sorgt für ein Ersatzfahrzeug und das überall in Europa, Peugeot Rent bietet Mietfahrzeuge – auch über einen längeren Zeitraum.
  • Nachhaltige Entwicklung: Niedrige CO2-Werte, automatischer Hilferuf bei Unfällen und neue Antriebstechnologien zeigen, dass Peugeot Wert auf Umwelteffizienz legt.

Foto

Bild: Peugeot

Datum

24. September 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres