Porsche Cayenne: Start mit dem 240 PS-Diesel Zoom

Firmenauto: Porsche Cayenne: Start mit dem 240 PS-Diesel

Hier kommt sie, die Gewissensberuhigungsmaschine für Firmenchefs, die ihren Porsche vor der Belegschaft rechtfertigen müssen. Denn unter der Haube des Cayenne bollert kein V6- oder V8-Benziner, sondern der bekannte 3.0 TDI von VW. 240 PS stark mit mächtigen 550 Nm Drehmoment. Die genügen, um auch einen 2,4 Tonnen schweren Porsche in Schwung zu bringen. Schon nach 8,3 Sekunden passiert die Tachonadel den 100er-Strich, einen Tick eher als beim 290 PS starken V6-Benziner. Erst oberhalb 150 km/h geht dem Euro-4-TDI die Puste aus. So wird der Cayenne Diesel eher zum Langstreckengleiter denn zum Rennwagen. Dafür stellt sich das Aha-Erlebnis an der Tankstelle ein, die man dank 100-Liter-Tank erst nach rund 800 Kilometern ansteuern muss. Etwas mehr als zwölf Liter Testverbrauch sind ein guter Wert, der sich bei Landstraßentempo auf zehn Liter drücken lässt. Davon konnten Cayenne-Fahrer bisher nur träumen. Und das Beste: Das Porsche-Fahrfeeling bleibt nicht auf der Strecke.     Downloads 

Datum

10. Juli 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres