Zoom

Firmenauto: Qualitätsoffensive von Trost und Dekra

Die Vertreter von 21 Trost-Partnerwerkstätten haben das Zertifikat nach der Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001 entgegengenommen. Joachim Trost, Vorstand des Werkstattausrüsters und Kfz-Teilehändlers, sowie Dekra-Vorstand Jörg Mannsperger überreichten die Zertifikate im feierlichen Rahmen der Hausmesse Trost-Schau auf der Messe Stuttgart. In seiner Ansprache vor den fast 7.000 Gästen aus der Branche hob Joachim Trost das hohe Engagement der zertifizierten Betriebe hervor und dankte den Werkstattbesitzern für die Mitarbeit beim Erreichen dieses wichtigen zusätzlichen Leistungsbausteins der Trost-Markenpartnerschaft. Jörg Mannsperger sagte: „Die Trost-Gruppe dokumentiert mit ihrer Initiative zur Zertifizierung freier Werkstätten sehr eindrücklich, welch hohen Stellenwert das Thema Qualität bei Trost einnimmt." Trost hat als Anbieter von freien Service-Marken gemeinsam mit DEKRA einSystem entwickelt, um Kfz-Werkstätten den Weg für die QM-Norm ISO 9001 zu ebnen. Dies ist ein wichtiger Schritt, um die Qualität in den Werkstätten zu sichern und die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Die DEKRA Consulting macht ausgewählte Partnerwerkstätten fit im Qualitätsmanagement, die unabhängige Schwestergesellschaft Dekra Certification zeichnet dann für die Zertifizierung verantwortlich. Über einen Zeitraum von drei Jahren werden alle teilnehmenden Werkstätten jeweils einmal auditiert. Den ersten 21 zertifizierten Betrieben sollen gemäß den Zielen von Trost noch bis zu 1.000 weitere Partnerbetriebe folgen.

Foto

Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Datum

11. Mai 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres