Opel Zoom

Firmenauto: Reilly übernimmt Führung von Opel/Vauxhall Externe Suche nach neuem Chef hat begonnen

Nick Reilly, GM Executive Vice President und President GM International Operations (GMIO) wird ab sofort die Verantwortung für das Opel/Vauxhall-Geschäft in Europa übernehmen. Gleichzeitig hat die externe Suche nach einem neuen CEO begonnen. Reilly, der über umfangreiche Erfahrung mit den Marken Opel und Vauxhall in Europa verfügt, wird das europäische Führungsteam im Tagesgeschäft unterstützen und die Entwicklung einer Strategie für den langfristigen Erfolg von Opel/Vauxhall vorantreiben. Nick Reilly behält die Gesamtverantwortung für das in Shanghai (China) basierte internationale Geschäft von General Motors. Das Tagesgeschäft der einzelnen GMIO-Tochtergesellschaften wird auf lokaler Ebene von den jeweiligen Geschäftsführern der einzelnen Landesgesellschaften übernommen, während Reilly seine Aufgabe in Europa erfüllt. „Wie wir vergangenen Dienstag bekanntgegeben haben, bleibt Opel/Vauxhall ein integraler Bestandteil der Konzernfamilie von New GM – eine Entscheidung, die im besten Interesse von Opel/Vauxhall, seiner Kunden und Mitarbeiter sowie anderer Beteiligter und GM ist,“ sagte Fritz Henderson, GM President und CEO. „Dank seiner umfangreichen Erfahrung mit den Marken Opel und Vauxhall ist Nick Reilly der richtige Mann, um das Unternehmen in dieser Übergangsphase zu führen und an der schnellstmöglichen Normalisierung des Geschäftsbetriebs zu arbeiten.“ Hans Demant, GM Europe Vice President Engineering und Vorsitzender der Geschäftsleitung der Adam Opel GmbH wird der Geschäftsleitung weiterhin vorstehen und während der Übergangsphase mit Nick Reilly zusammenarbeiten.

Foto

Bild: Opel

Datum

10. November 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres