Sicherheit ist wichtiges Auswahlkriterium im Fuhrpark Zoom

Firmenauto: Studie: Sicherheit im Fuhrpark wichtig

Elektronische Fahrzeugsicherheit steht europaweit an dritter Stelle, wenn es um die Entscheidung geht, welche Autos in den Firmenfuhrpark aufgenommen werden sollen. Dabei wird der Sicherheitsaspekt besonders in Österreich, Deutschland und Schweden betont, in Großbritannnien und Polen ist er weniger wichtig. Das ist eines der Ergebnisse der Studie „eSafetyChallenge 2010“, die vom Institut für angewandte Marketing- und Kommunikationsforschung (IMK) in Erfurt durchgeführt wurde. Auftraggeber war die FIA Foundation. Befragt wurden 1.179 Fuhrparkentscheider in zehn europäischen Ländern. Zuverlässigkeit und Preis der Autos liegen jedoch weiterhin vor dem Thema Sicherheit. Dennoch glauben deutlich mehr als ein Drittel aller europäischen Flottenmanager, dass der potenzielle Einfluss von Sicherheitssystemen auf die im Fuhrpark anfallenden Kosten (Total Cost of Ownership) sehr hoch ist. In Tschechien glaubt das sogar jeder zweite Fuhrparkmanager. Die deutschen Kollegen sind skeptischer: Hier gehen nur 32 Prozent von einer positiven Wirkung aus. Fast die Hälfte aller Fuhrparkentscheider in Europa sind zudem der Ansicht, dass elektronische Sicherheitssysteme die Anzahl der häufigsten Unfalltypen in ihrer Flotte senken können. Auch hier senkt die Ansicht der deutschen Flottenchefs den europäischen Durchschnitt. Nur 38 Prozent folgen dieser These.

Foto

Bild: ADAC

Datum

31. August 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres