Zoom

Firmenauto: Umweltlabel: Fahrer unterscheiden kaum

Deutsche Autofahrer können zwischen den einzelnen Umweltlabels der Automobilhersteller kaum unterscheiden. Am bekanntesten unter den Umweltzeichen ist das Label BlueMotion von Volkswagen. Das ist das Ergebnis einer Online-Umfrage des Marktforschungsinstituts Deutsche Automobil Treuhand (DAT Deutschland) und der Schwesterzeitschrift von Firmenauto „Auto Straßenverkehr“. Demnach haben 85 Prozent der Befragten schon einmal von BlueMotion gehört oder gelesen. Weniger geläufig sind allerdings die Umweltlabels anderer Automarken. Ecoflex aus dem Hause Opel kennen 36 Prozent aller Umfrageteilnehmer. An dritter Stelle rangieren mit 27 Prozent die Umweltzeichen Eco2 von Renault und Greenline von Skoda. Bei der Zuordnung einzelner Umweltlabels zu den Herstellern ergaben sich zudem große Unterschiede: So ordneten knnapp 70 Prozent der Befragten BlueMotion VW zu. Fast die Hälfte der Befragten brachte das Programm Efficient Dynamics richtig mit BMW zusammen. Das Label von Opel Ecoflex ordneten 44 Prozent der Befragten richtig zu. Obwohl ein Umweltzeichen bekannt ist, wurde es aber auch oft falsch zugeordnet. Grund: Die Teilnehmer verwechselten die Umweltlabels. So kennen zwar 27 Prozent der Befragten Eco2, ordneten es aber Opel anstatt Renault zu. Die Öko-Autos der e-Modell-Reihe von Audi fiel zu 35 Prozent dem falschen Hersteller zu – Mercedes-Benz. Autoren der Umfrage vermuten, dass hier die E-Klasse zur Verwechslung führte. Fazit von Auto Straßenverkehr: Die Autoindustrie muss noch einen Zahn zulegen, was die Kommunikation ihrer Spritspar-Modellreihen angeht.  An der Online-Umfrage, die von Juli bis Mitte Oktober durchgeführt wurde, nahmen rund 2.300 Autofahrer teil.

Foto

Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Datum

20. Januar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres