Zoom

Firmenauto: Viele Autos fahren "einäugig"

Auf deutschen Straßen ist jedes zehnte Auto mit falsch eingestellten Scheinwerfern unterwegs. Insgesamt liegt die Mängelquote bei 73,1 Prozent. Das hat der Lichttest des deutschen Kraftfahrzeuggewerbes und der Verkehrswacht  im Oktober 2009 ergeben. Damit seien - hochgerechnet auf den gesamten Pkw-Bestand - rund 15 Millionen Fahrzeuge mit fehlerhaften Scheinwerfern unterwegs. Im Südwesten fahren dem Test zufolge etwas weniger Autos mit defekten Lichtanlagen. Die Mängelquote liegt hier bei 36,5 Prozent. Am häufisten bemängelten die Meisterbetriebe der Kfz-Innungen die vorderen Scheinwerfer. 10,2 Prozent  - das sind rund vier Millionen Autos - fahren mit falsch eingestellten Scheinwerfern und blenden den Gegenverkehr.  15,4 Prozent der Autos fuhren mit nur "einem Auge". Bei 7,9 Prozent funktionierte keiner der Scheinwerfer richtig. Bei den Rückleuchten bemängelten die Experten 9,5 Prozent der untersuchten Autos. Die Gründe für die hohe Mängelrate sind laut Dr. Brambach, Präsident des Verbands des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Württemberg, alte Fahrzeuge und die Sparsamkeit der Fahrer bei Service und Wartung.

Foto

Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Datum

8. Dezember 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres