Volvo V60 Hybrid ab 2012 Zoom

Firmenauto: Volvo V60 Hybrid ab 2012

Sparsamkeit ohne Verzicht heißt die Devise bei Volvo. Die Schweden bringen 2012 auf Basis des Mittelklasse-Kombis V60 einen Plug-In-Hybrid mit großer Leistung und kleinem Verbrauch.  Für den Antrieb sorgt eine Kombination aus einem 150 kW/205 PS starken 2,4-Liter-Diesel und einem Elektromotor mit 58 kW/75 PS. Während der Verbrennungsmotor die Vorderachse antreibt, wirkt der E-Motor auf die Hinterachse. Die Triebwerke können separat arbeiten oder gemeinsam, wodurch aus dem V60 ein maximal 202 kW/275 PS starker Allrader wird. Im reinen Elektrobetrieb wird er nur über die Hinterräder angetrieben und soll eine Strecke von maximal 50 Kilometern zurückgelegen können. Das ist ungewöhnlich weit; die Wettbewerber Toyota und Daimler reklamieren für ihre aktuell entwickelten Plug-in-Fahrzeuge Werte von rund 20 Kilometern. Grund für die hohe Reichweite des Volvo ist seine große Batterie. Wer nur kurze Strecken fährt, kann dies also rein elektrisch tun. Aufgeladen wird der Akku dann an der Steckdose, was rund vier bis sechs Stunden dauern soll. Als Verbrauchswert für 100 Kilometer gibt der Hersteller sagenhafte 1,9 Liter an. Die Betriebskosten auf 100 Kilometern sollen nur ein Drittel eines vergleichbaren  Autos mit Dieselmotor betragen. Auf den Markt kommt der Plug-In-Hybrid zunächst nur als Leasingfahrzeug. Der dabei zugrunde gelegte Preis soll nur einen geringen vierstelligen Betrag über dem Niveau des konventionellen Modells D5 liegen, das bei 34.950 Euro startet.

Foto

Bild: Hersteller

Datum

25. November 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres