Firmenauto: Wenig Profil bringt weniger Leistung

Die Fahrsicherheit von Winterreifen lässt selbst dann deutlich nach, wenn die gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern noch nicht unterschritten ist. Das geht aus einem vom Auto Club Europa (ACE) veröffentlichten Test hervor. Nach Angaben des ACE haben neue Winterreifen eine Profiltiefe von acht Millimetern. Beträgt sie stattdessen vier Millimeter, verlängert sich der Bremsweg auf Schnee aus einer Geschwindigkeit von 50 km/h um gut sechs Meter. Bei nur zwei Millimeter Profiltiefe sind es laut ACE sogar 11,4 Meter. Auch auf nasser Fahrbahn verringere sich bei geringerer Profiltiefe die Bremsleistung. Aus 100 km/h bis zum Stillstand ermittelten die Tester bei zwei Millimeter Restprofil einen um knapp 14 Meter verlängerten Bremsweg. Bei Aquaplaning schwimme der Winterreifen mit einer auf zwei Millimeter reduzierten Profiltiefe schon bei rund 68 km/h auf, während die bei neuen Winterreifen erst bei knapp 84 km/h passiere. Testobjekt des ACE war der Dunlop Winter Sport 3D in der weitverbreiteten Größe 195/65 R 15 T.

Datum

12. Oktober 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres