Winterkleidung kann Sicherheitsrisiko sein Zoom

Firmenauto: Winterkleidung kann Sicherheitsrisiko sein

Dicke Kleidung hält Autofahrer im Winter schön warm, ist aber ein Sicherheitsrisiko. Gefütterte Jacken und lange Pelzmäntel können zur Bildung einer sogenannten Gurtlose führen. Der Gurt liegt dann nicht mehr so eng am Körper, wie er es sollte. Bei einem Unfall schützt er dann nicht optimal, im Extremfall kann der Fahrer sogar unter dem Gurt durchrutschen. Zudem können dicke Kleidungsstücke die Bewegungsfreiheit am Lenkrad einschränken. Mützen und Schals beeinträchtigen möglicherweise die Sicht, klobige Schuhe und Winterstiefel erschweren den feinfühligen Umgang mit Gas und Bremse. Auch Kälteempfindliche sollten daher lieber die Heizung hochdrehen und abwarten, anstatt sich dick einzupacken.

Foto

Bild: Spotpress

Datum

6. Dezember 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres