Zoom

Flottenmarkt: Fuhrparkleiter wollen mehr investieren

Die Fuhrparkleiter in Deutschland wollen in den kommenden Monaten deutlich mehr als im Vorjahr in ihre Flotten investieren.

Laut dem Fuhrparkleiterpanel FleetBase geht Dataforce von einem Anschaffungspotenzial von 680.000 Pkw in bestehenden Flotten aus. Das entspreche einem Plus von 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dataforce befragt für FleetBase jedes Jahr 50.000 Fuhrparkverantwortliche. Die aktuelle Umfrage bezieht sich auf den Zeitraum November 2013 bis Februar 2014 und untersucht, wie viel Prozent der Pkw in den nächsten zwölf Monaten ausgetauscht werden sollen. Unter Berücksichtigung des Gesamtbestands im Relevanten Flottenmarkt ergibt sich das Austauschpotenzial für bestehende Flotten. Dieses beträgt laut Dataforce rund 620.000 Pkw, was einer Steigerung von 17,3 Prozent im Vergleich zum Februar 2013 entspreche.

Marktpotenzial von fast 700.000 Pkw

Gleichzeitig sei die Anzahl der geplanten Aufstockungen gestiegen. Auf den Gesamtbestand hochgerechnet ergebe sich ein Zunahmepotenzial von etwa 60.000 Pkw. Dieses habe sich in den letzten zwölf Monaten also beinahe verdoppelt. Zusammen mit dem Austauschpotenzial ergebe sich also ein Marktpotenzial von 680.000 Pkw.

Dataforce geht davon aus, dass sich allein durch auslaufende Leasingverträge im laufenden Jahr ein Austauschbedarf ergebe. Dreijährige Leasingverträge, die im Rekordjahr 2011 geschlossen wurden, so Dataforce, müssen in diesem Jahr erneuert werden. Das Volumen belaufe sich auf 720.000 Neuzulassungen. Entsprechend steige aber auch die Zahl der Leasingrückläufer auf dem Gebrauchtmarkt. Grundsätzlich betrachteten die Unternehmen ihre Geschäftsaussichten deutlich positiver als im Vorjahr.

Autor

Foto

Fotolia Sven Hoppe

Datum

21. März 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres