Zoom

Förderprogramm zum autonomen Fahren: 80 Millionen für selbstfahrende Autos

Teilautomatisiert fahren neue Autos heute schon, dass es in Zukunft völlig autonome Fahrzeuge geben wird, da ist sich die Branche sicher. Das Verkehrsministerium hilft nun beim schnelleren Fortgang der Forschung.

Mit 80 Millionen Euro will Verkehrsminister Alexander Dobrindt bis 2020 Forschung zum automatisierten und vernetzten Fahren fördern. Dadurch soll unter anderem geklärt werden, wie die Verkehrsinfrastruktur zukunftsfähig ausgestaltet werden kann – zum Beispiel mit flächendeckendem Breitband-Internet. Unterstützt werden zum Beispiel Projekte, die sich mit der Vehicle-to-Infrastructure-Kommunikation beschäftigen.

Die Ergebnisse sollen in die Arbeit des Verkehrsministeriums zur Umsetzung der Strategie zum automatisierten Fahren einfließen. "In fünf Jahren werden wir hochautomatisierte Systeme serienmäßig haben, die unsere Autos digital über die Autobahn lenken", sagt Verkehrsminister Dobrindt. "Wir wollen unsere Erfolgsgeschichte beim Automobil digital fortschreiben." Sein Ziel sei, dass Deutschland Leitanbieter für automatisierte und vernetzte Fahrzeuge wird.

Antragsberechtigt sind Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Auch Bundesbehörden und – einrichtungen dürfen in Kooperation mit Wirtschaftsunternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen als Antragsteller auftreten. Für die Förderung noch 2016 ist Stichtag für die Antragstellung 10.9.2016, spätere Anträge werden ab 2017 gefördert.

Autor

Foto

Bosch

Datum

12. Juli 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres