Ford Focus Electric Zoom

Ford: Alternative Antriebe für alle Anforderungen

Unter dem Motto "Power of Choice" will Ford vor allem Flottenkunden ein möglichst breites Angebot an alternativen Antrieben anbieten. Dabei sollen E-Autos eine besonders große Rolle spielen.

Fast unbemerkt hat sich Ford hinter Toyota weltweit auf Position zwei der Hybridproduzenten geschoben. Bis Ende kommenden Jahres plant der Konzern, seine Palette elektrifizierter Fahrzeuge auf drei auszubauen. Den Auftakt macht bereits in diesem Sommer der Focus Electric, der in Saarlouis vom Band läuft. Im Laufe des nächsten Jahres folgen dann der C-Max Energi als Plug-In-Hybrid und der Mondeo als Hybrid.

"Vor allem Unternehmen müssen sich einen grünen Anstrich verleihen", sagt Isfried Hennen, Leiter Produktkommunikation. Dazu könnte Ford künftig einen erheblichen Beitrag leisten. Dabei geht es nicht nur um künftige Elektromodelle, der Konzern biete auch ein breites Spektrum an sparsamen Hybrid- und Verbrennungsmotoren.

Im Van 30 Kilometer elektrisch unterwegs

So bietet zum Beispiel der C-Max Energy als Plug-In-Hybrid eine elektrische Reichweite von mehr als 30 Kilometern, um dann als sparsamer Hybrid weiter zu rollen. Ford verspricht einen kombinierten Verbrauch von weniger als 2,2 Liter auf 100 Kilometer und CO2-Emissionen von weniger als 50 Gramm je Kilometer. Theoretisch wären so 800 Kilometer Reichweite drin.

"Insbesondere bei den E-Autos ist die Nachfrage im gewerblichen Bereich deutlich höher als bei Privatkunden", merkt Hennen an. So gibt es beim Konzern für den Ford Focus Electric ausschließlich für die gewerbliche Kundschaft ein Leasingmodell. Die monatliche Leasingrate liegt bei 770 Euro, die Laufzeit bei zwei Jahren. Wer kauft, muss für das Fahrzeug in der Ausstattungslinie Titanium 33.530 Euro berappen.

Dünnes Händlernetz für neue Antriebe

Allerdings gibt es noch kein flächendeckendes Händlernetz. Derzeit können rund 15 Händler, die vorwiegend in Ballungszentren platziert sind, die speziellen Anforderungen wie Schulungen und Werkstattausstattung erfüllen. Doch das soll sich in den nächsten Monaten sukzessive erweitern. Doch wie viel künftig von den Flottenmanagern von der "Power of Choice" Gebrauch gemacht wird, kann nach Angaben von Ford noch nicht beziffert werden: "Im Moment können wir noch keine Prognose abgeben. Schließlich kommen C-Max Energi und Mondeo erst Mitte nächsten Jahres in die Verkaufsräume."

Autor

Foto

Ford

Datum

4. September 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres