Zoom

Führerschein: Umtausch kommt bis 2020

Autofahrer in Deutschland müssen voraussichtlich bis spätestens 2024 auf den aktuellen Führerschein im Kreditkartenformat wechseln.

Seit 2013 gelten Führerscheine nur noch 15 Jahre. Eigentlich sollten alle bis dahin ausgestellten Fahrerlaubnisse noch bis zum Jahr 2033 gültig bleiben. Entsprechend wäre nach dem Gesetz noch 17 Jahre Zeit, auf den aktuellen Führerschein im Kreditkartenformat zu wechseln. Doch nun müssen Autofahrer in Deutschland ihre Führerscheine voraussichtlich früher umtauschen. Grund ist ein Vorstoß der Bundesländer. Sie planen laut Saarbrücker Zeitung, das Verfallsdatum für gültige Alt-Führerscheine willkürlich zu verkürzen und den Umtausch so vorzuziehen, dass er bereits 2024, also in rund 8 Jahren, abgeschlossen ist.

Geplante Regelung entlastet Behörden

Der Verkehrsausschuss des Bundesrats hat eine entsprechende Empfehlung ausgesprochen. Die geplanten Regelungen zum vorgezogenen Führerscheinumtausch seien notwendig, um die Behörden zu entlasten. Betroffen sind rund 30 Millionen Führerschein-Inhaber.

Autor

Foto

Dako

Datum

18. Juli 2016
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres