Alles über Autonomes Fahren
Zoom

Google-Auto fährt autonom: Feldversuch startet im Sommer

Wenn das Auto ohne Zutun des Fahrers fahren soll, braucht man theoretisch weder Lenkrad noch Pedale. Google macht aus dieser Theorie eine Praxis.

Ohne Lenkrad, Gas- und Bremspedal fährt der Prototyp eines autonomen Autos vor, den der Internet-Konzern Google jetzt vorgestellt hat. Software-Sensoren würden alle Aufgaben übernehmen, heißt es in einem Blogeintrag. Mit einem Knopfdruck bringe der Zweisitzer die Insassen überall hin.

Das kleine, wie ein Kinderspielzeug aussehende E-Mobil ist ein recht spartanischer Versuchsträger – zwei Sitze mit Sicherheitsgurt, etwas Platz für Handtasche und Co., Knöpfe zum Starten und Stoppen und ein Bildschirm, der die Route anzeigt. Man wolle so schnell wie möglich von den Erfahrungen mit den Prototypen lernen und die selbstfahrenden Autos dann anpassen, sagt Google. Etwa einhundert der kleinen Zweisitzer werden gebaut.

Die Prototypen haben Sensoren, die tote Winkel ausmerzen und können Dinge bis zu einer Distanz von mehr als zwei Fußball-Feldern in alle Richtungen erkennen. Maximal 40 km/h schnell fahren die Zweisitzer. Im Sommer sollen die ersten Versuchsträger getestet werden, wenn das gut klappt, soll ein weiterer Feldversuch im kalifornischen Verkehr über die nächsten Jahre laufen.

Autor

Foto

Google

Datum

28. Mai 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres