Honda Civic 1.6 i-DTEC Zoom

Honda Civic 1.6 i-DTEC: Kompakter Japaner

Unter der Bezeichnung Earth Dreams ­Technology bringen die Japaner eine Reihe auf Verbrauch und Emission optimierte Motoren. Den Anfang macht der 1.6 i-DTEC mit 120 PS im Civic.

Besonderen Wert legten die Honda-­Ingenieure auf die Gewichtsreduzierung. ­Kolben, Pleuel und Kurbelwelle mussten abspecken und fallen schlanker aus. Insgesamt bringt der ­Selbstzünder gut 170 Kilo auf die Waage und gilt somit als der leichteste Turbodiesel unter den Kompaktwagen.

Der exakte Preis für den Civic 1.6 i-DTEC steht noch nicht fest, dafür aber sein Verbrauch: nur 3,6 Liter. Diesen Wert verfehlten wir beim ersten Kennenlernen allerdings deutlich. Exakt 5,0 Liter zeigte der Bordcomputer nach einer Fahrt mit Steigungen und Kurven an. Das Sparpotenzial lässt sich über die Econ-Taste noch um ein paar Zehntelliter erhöhen. Dann spricht der Motor etwas träger an, die Klimaanlage arbeitet im Öko-Modus. Unterm Strich gefällt der Vierzylinder mit spontanem Antritt und hoher Laufruhe. Das geringe Gewicht auf der Vorderachse sorgt zudem dafür, dass der Civic Kurven spürbar agiler umrundet als der herkömmliche 2.2 i-DTEC mit 150 PS.

Autor

Foto

Thorsten Weigl

Datum

8. November 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres