Logos von ARI und HPI Zoom

HPI Fleet/ARI: ARI Investment kauft HPI FLEET

Der amerikanische Flottendienstleister ARI Investment Holdings geht in Deutschland auf Einkaufstour.

Nach der Übernahme des Nutzfahrzeugbereichs der Alphabet-Tochter Fleetlevel+ im Juli 2013 übernimmt der amerikanischen Konzern noch in diesem Monat HPI Fleet und die damit verbundenen europäischen Business Units. HPI Fleet steht seit Anfang Oktober im offiziellen Insolvenzverfahren.

Europäischer Expansionskurs

Mit dem Kauf von HPI Fleet und Fleetlevel+ treibt Ari seinen europäischen Expansionskurs weiter voran. "Die Übernahme von HPI Fleet spiegelt unser Engagement wider, den wachsenden globalen Anforderungen unserer Kunden zu entsprechen und maßgeschneiderte Flottenmanagement-Lösungen für jedes Land zu liefern", sagt ARI-Präsident Carl A. Ortell .In Deutschland firmiert der Konzern unter ARI Fleet Germany. Die kontinentaleuropäischen Geschäfte führt das Unternehmen von Stuttgart und Frankfurt aus.

Weltweit 2.500 Niederlassungen

"Wir wollen unsere erweiterte geografische Präsenz sowohl für unsere bestehenden multinationalen Kunden als auch für europäische Kunden nutzen", sagt Chris Conroy, Geschäftsführer von Global Operations. Das soll nach eigenen Angaben durch kontinuierliche Investitionen in Mitarbeiter, Prozesse und Technologie unterstützt werden. Ari ist ein weltweit agierender Fuhrparkmanagement-Dienstleister mit rund 2.500 Niederlassungen unter anderem in Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, Irland, Luxemburg, den Niederlanden, Portugal, Spanien, Schweden, Schweiz und dem Vereinigten Königreich.

Autor

Foto

ETM Verlag

Datum

10. Oktober 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres