Hyundai i20 15 Bilder Zoom

Hyundai bei Firmenauto des Jahres 2015: Premierenfieber bei den Koreanern

Hyundai präsentiert fünf Modelle bei Firmenauto des Jahres. Dazu zählen unter anderem der neue i20 genauso wie die Oberklasselimousine Genesis.

Der neue Hyundai i20 feiert bei Firmenauto des Jahres seine Premiere und steht zu Testfahrten bereit. Entwickelt wurde er in Hyundais europäischem Entwicklungszentrum in Rüsselsheim. Der Fünftürer misst knapp über vier Meter in der Länge und ist fast schon dem Kleinwagensegment rund um Ford Fiesta, Opel Corsa und VW Polo entwachsen. Dementsprechend üppig fällt das Raumangebot vorne wie hinten aus. Auch die verfügbare Ausstattung ist mit unter anderem beheizbaren Lenkrad und Spurhalteassistent außer-gewöhnlich. Das bietet in dieser Fahrzeugklasse sonst nur der Opel Corsa.

Mit zwei Turbodieseln (75 und 90 PS) und drei Benzinern (75 bis 100 PS) ist die Motorenpalette beim Hyundai gut bestückt. In diesem Jahr folgt noch ein neuentwickelter Einliter-Turbo mit wahlweise 100 oder 120 PS. In diesem Frühsommer folgt zudem mit dem dem Dreitürer eine weitere Karosserievariante des i20.

Genesis als Shuttle-Fahrzeug im Einsatz

Nicht minder neu ist der Genesis, den Sie zum ersten Mal bei Firmenauto des Jahres zur Probe fahren können. Allerdings nur auf dem Beifahrersitz. Der Genesis ist nämlich als Shuttle-Fahrzeug im Einsatz und bringt sie das kurze Stück vom Veranstaltungsort zum Testwagenparkplatz. Die Stufenhecklimousine der gehobenen Mittelklasse wurde in ihrer ersten Generation als Limousine ausschließlich in den USA angeboten. Sein Nachfolger startete in Europa im letzten August und wird zu Preisen ab 54.622 Euro netto angeboten.

Bei der Serienausstattung haben die Koreaner alles Feine in ihr Auto gepackt: elektrische Ledersitze, offenporigen Hölzer, Schiebedach, Navi, und und und..... Hinzu kommen diverse Assistenzsysteme sowie als Weltneuheit ein CO2-Sensor im Innenraum, der erkennt, wann der Fahrer müde wird. Als Antrieb dient dem Genesis ein 3,8-Liter-V6-Benziner mit 315 PS, eine Achtstufenautomatik sowie Allradantrieb dient bei ihm serienmäßig zur Kraftübertragung.

i10, i30 und i40 sind mit dabei

Wesentlich kleiner, aber definitiv einen genauen prüfenden Blick wert ist der i10. Er wurde im letzten Jahr neu aufgelegt. Obwohl der Kleinstwagen nur gerade einmal 3,67 Meter kurz ist, sind die Platzverhältnisse des koreanischen VW Up-Mitbewerbers geräumig und der Kofferraum des serienmäßigen Fünftürers schluckt ordentliche 252 bis 1.046 Liter. Der kleine Stadtfloh steht genauso zu Testfahrten bei Firmenauto des Jahres zur Verfügung, genauso wie die weiteren Modelle i30 und i40. Auch die sollten Sie sich einmal genauer ansehen.

Autor

Foto

Hyundai

Datum

22. März 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres