VW E-Golf Zoom
Foto: VW

Innovative Automarken: VW noch vor Daimler und Tesla

Das Institut „Center of Automotive Management“ hat die innovationsstärksten Autokonzerne 2017 gekürt. Deutsche Unternehmen sind ganz vorne dabei.

Der innovationsstärkste Konzern 2017 ist VW. Mit 244 Punkten und 271 Innovationen setzte er sich im jährlichen Ranking des „Center of Automotive Management“ deutlich von seinen Mitbewerbern ab. Vor allem wichtige sicherheitsrelevante Segmentneuerungen wie die Abbiege- und Ausweichassistenten in neuen Audi-Modellen und die Car-to-X-Funktionen, die das Unternehmen erstmals in der Mittelklasse und bei den SUVs einführte, sorgen für den großen Vorsprung. 2017 finden sich auf den ersten fünf Plätzen drei deutsche und zwei amerikanische Konzerne wieder. Ausgewertet wurden 1.155 Neuerungen von 19 globalen Konzernen und 58 Herstellermarken. 36 Prozent der Innovationen stammen von deutschen Herstellern.

Toyota rutscht ab

Den zweiten Platz schnappt sich 2017 Daimler mit 130 Punkten. Besonders die Car-to-X-Kommunikation der neuen E-Klasse generierte viele Punkte. Einen großen Satz nach vorne machte Tesla. Der Elektro-Spezialist rangierte im Vorjahr noch auf Platz zehn, nun ist das Unternehmen aus Amerika auf Platz drei zu finden (87 Punkte). Platz vier belegt BMW mit 79 Punkten. Die Münchner lagen 2016 noch auf dem zweiten Platz. Auf dem fünften Platz findet sich GM ein (73 Punkte).

Zu den Verlierern zählt vor allem Toyota, die mit Platz 15 von 19 global agierenden Herstellern das schlechteste Ergebnis bislang einfuhren.

Autor

Datum

15. Mai 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres