Jaguar XF Sportbrake Zoom
Foto: Jaguar

Jaguar XF Sportbrake (2017): Der Kombi kommt zurück

Zumindest für ein paar wenige Jahre konnte Jaguar mit dem XF Sportbrake auch Kombifans beglücken. Im Herbst feiert die geräumige Großkatze ihre Wiederauferstehung.

Tabubrüche hat Jaguar in der jüngeren Vergangenheit einige gewagt. Wie etwa 2012, als die Traditionsmarke mit dem XF Sportbrake den ersten Kombi der Firmengeschichte auf den Markt brachte. Als 2015 die zweite XF-Generation folgte, verschwand der Nutzwert-Jag wieder sang- und klanglos. Doch war dies keine Rückbesinnung auf alte Werte, denn noch für dieses Jahr haben die Engländer die Rückkehr des Lust-Lasters verkündet.

Viel wird allerdings noch nicht verraten. Bislang gibt es lediglich ein Foto von oben, das ein Panoramaglasdach im XXL-Format zeigt. Die Größe des darunter befindlichen Stauraums dürfte sich am Niveau des Vorgängers orientieren, der ein von 550 auf 1.675 Liter erweiterbares Gepäckabteil bot. Technik und Antriebe des neuen XF Sportbrake werden ohnehin mit denen der Limousine identisch sein. Diese bietet Diesel- und Benzinaggregate mit zwei und drei Litern Hubraum sowie vier und sechs Zylindern, die ein Leistungsspektrum von 163 PS bis 380 PS abdecken. Seine Publikumspremiere feiert die Großkatze im Sommer. Im Herbst folgt dann die Markteinführung. Der Einstiegspreis dürfte bei rund 38.000 Euro netto liegen.

Autor

Datum

28. April 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres