Zoom

Gesundheit: Bakterien im Auto

Nur wenige Fahrer waschen sich vor dem Reiseantritt die Hände. Das freut Bakterien, die den Fahrzeuginnenraum besiedeln.

Das Auto ist ein beliebter Lebensraum für Bakterien. Die meisten davon finden sich am Lenkrad und im Bereich um die Becherhalter, wie nun eine Studie von Ford und der Universität Michigan ergeben hat. Dort können sie für Verfärbungen und schlechte Gerüche sorgen.

Der Grund für die hohe Keim-Population in beiden Bereichen liegt im Wortsinn auf der Hand. Auf das Lenkrad gelangen sie über die Hände des Fahrers, am Becherhalter finden sie ausreichend Nahrung in Form von verschütteten Getränken.

Mit der Studie will Ford Erkenntnisse für den Kampf gegen Bakterien im Auto gewinnen. Daher wurden auch keimhemmende Materialien getestet. Die besten Ergebnisse lieferte ein Lack mit Silber-Ionen-Zusatz, der Mikroben-Ansiedlungen deutlich wirkungsvoller verhindert als der aktuell verwendete Lack.

Autor

Datum

8. November 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres