Zoom

Kia Soul: Neues Sondermodell Dream-Team-Edition

Auch in einem Jahr ohne Fußball-Großereignis legt FIFA-Sponsor Kia wieder ein Sondermodell der Dream-Team-Familie auf. Der Achte im Bunde ist wohl das kultigste Fahrzeug der Koreaner.

Kia legt den Soul in der "Dream-Team-Edition" auf und schickt den Crossover ab 16.798 Euro netto zu den Händlern. Der Preisvorteil soll bis zu 2.731 Euro betragen.

Das Sondermodell basiert auf der Ausführung Edition 7 und verfügt unter anderem über Nebelscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, Multifunktionslenkrad und Parksensoren. In der Dream-Team-Edition kommen rund 20 weitere Ausstattungselemente hinzu. Darunter 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik, Rückfahrkamera, Sitzheizung vorn, beheizbares Lederlenkrad sowie eine Geschwindigkeitsanlage und getönte Scheiben hinten.

Insgesamt acht Modelle als Dream-Team-Edition lieferbar

Das Sondermodell des Soul ist in beiden Motorisierungen (Benziner mit 97 kW/132 PS und Diesel mit 94 kW/128 PS) sowie in zehn Karosseriefarben erhältlich – darunter auch die neue Zweifarb-Lackierung in Metallicblau mit weißem Dach.

Neben dem Crossover Soul offerieren die Koreaner sieben weitere Modelle in der "Dream-Team-Edition": den Kleinstwagen Picanto, den Kleinwagen Rio, den Mini-Van Venga, das Kompakt-SUV Sportage, das Kompaktmodell Ceed als Drei- und Fünftürer sowie den Kompaktvan Carens.

Trotz Sondermodellflut hat Kia im vergangenen Jahr in Deutschland Neuzulassungen verloren. Mit 53.546 Einheiten verkauften die Koreaner 3,8 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Autor

Foto

Kia

Datum

12. Januar 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres