Mercedes Autoschlüssel Schlüssel Zoom

Leasing: Wo leasen Deutschlands Flottenbetreiber?

Bei geleasten Fuhrparks ist VW Financial Services am häufigsten vertreten. Doch schon auf Rang vier folgt die erste herstellerunabhängige Leasinggesellschaft.

In 51,9 Prozent aller geleasten Fahrzeugflotten sind Verträge mit VW Financial Services im Spiel. Erst mit Abstand folgen die Mercedes Benz und BMW Bank. Laut der Leasing-Analyse von Dataforce kann sich auf Platz vier mit einer Durchdringung von 5,1 Prozent ALD als erster herstellerunabhängiger Anbieter platzieren und seinen Anteil weiter ausbauen. Bei den Non-Captives folgen daraufhin Alphabet und Santander Consumer Leasing auf den Plätzen zwei und drei.

Non-Captives sind im Flottenmanagement stark

Herstellerunabhängige Leasinggesellschaften gewinnen laut Dataforce besonders bei den großen Flotten Marktanteile und zeigen zunehmend Ihre Kompetenzen im Bereich Fuhrpark- und Mobilitätsmanagement. Auch bei Öffnung von Markenvorgaben in den Dienstwagenregelungen möchten die Fuhrparkverantwortlichen nicht auf die komfortable Abwicklung durch einen Leasinganbieter verzichten. Dies zeige die starke Präsenz von Alphabet (37 Prozent), ALD (14,5 Prozent) und Deutsche Leasing (13,6 Prozent) in den Flotten.

Aufgrund des Trends zur Vereinheitlichung der Anschaffungsform liegt vor allem in Neueroberung kleiner Flotten deutliches Potential für die Leasingunternehmen. Der Markt ist hier noch deutlich weniger durchdrungen als im Bereich der Großflotten, was mit der richtigen Strategie für deutlich höhere Marktanteile einzelner Anbieter sorgen kann.
Die Leasinganalyse 2016 ist hier erhältlich.

Autor

Foto

Nicole Holzer

Datum

3. Juni 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres