Mercedes B-Klasse Electric Drive Zoom

Mercedes B-Klasse Electric Drive: Van mit Stromanschluss

Nach Elektro-Smart und dem strombetriebenen Supersportwagen SLS AMG Electric Drive feiert nun der nächste Mercedes mit Steckdosenanschluss Premiere. Allerdings wird es ihn in Deutschland zunächst nicht geben.

Die Elektroversion der Mercedes B-Klasse feiert gerade auf der Auto Show in New York Premiere. 2014 soll der Kompakt-Van auf den Markt kommen – zunächst allerdings nur in den USA. In Europa erfolgt der Marktstart zu einem späteren Zeitpunkt.

136-PS-E-Motor sorgt für Vortrieb

Technisch orientiert sich die B-Klasse Electric Drive an der im vergangenen Jahr auf der Messe in Paris vorgestellten Studie. Dort wie in der Serienversion sorgt ein 100 kW/136 PS starker E-Motor für Vortrieb. Er beschleunigt das frontgetriebene Fahrzeug in weniger als 10 Sekunden auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 160 km/h begrenzt. Das Limit soll die im Unterboden montierte Lithium-Ionen-Batterie schonen, die unter idealen Bedingungen eine Reichweite von 200 Kilometern ermöglicht.
 
 
 
Geladen wird der Akku über haushaltsübliche Steckdosen. Für das US-Stromnetz gibt der Hersteller eine Ladedauer von zwei Stunden für eine 50prozentige Füllung an. Optisch entspricht die Elektro-Version weitgehend den konventionell motorisierten Varianten. Preise nennt der Hersteller noch nicht.
 

Autor

Foto

Mercedes

Datum

28. März 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres